„Feuer und Flamme für ein brandheißes Thema“

 

  • Stellung des Brandschutzbeauftragten als Ansprechpartner im Unternehmen durch die Baustofftechnologie EMS GmbH
  • Eingliederung einer standortbezogenen Brandschutzorganisation im Unternehmen.
  • Prüfung von bestehenden Brandschutzkonzepten.
  • Durchführung von regelmäßigen Betriebsbegehungen mit der Fokussierung auf den Brandschutz.
    • Ermittlung und Aufarbeitung von auftretenden Gefahrenquellen.
  • Durchführung von speziellen Gefährdungsbeurteilungen für den Brandschutz
    • Feststellung von Brandgefahren und Brandlasten
    • Ausarbeitung von geeigneten Schutzmaßnahmen
  • Erstellung und Überarbeitung von Brandschutzordnungen nach DIN 14096
  • Ausarbeitung von Flucht- und Rettungswegplänen
  • Aus- und Weiterbildung von Brandschutzhelfern
  • Durchführung von Feuerlöschtrainings und Brandvorführungen
    • Ausbildung an Kleinlöschgeräte