Anforderung an die Bauüberwachung
Grundlagen der Qualitätskontrolle

 

Termin: 22. Februar 2018
Anmeldung: bis zum 16. Februar 2018

Das Seminar ist als Fortbildungsveranstaltung ist bei der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen mit 8 Unterrichtsstunden zu 45 Minuten für Mitgleider der Architektenkammer in den Fachrichtungen Architektur und Innenarchitektur anerkannt.

Das Seminar ist von der Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen gemäß § 6 Fort-und Weiterbildungsordnung  für beratende Ingenieure (§ 2 Abs. 1 FuWO), Ingenieure (§ 2 Abs. 1 FuWO) und bauvorlageberechtigte Ingenieure (§ 2 Abs. 2 FuWO) mit 8 Unterrichtsstunden zu 45 Minuten anerkannt.

Die Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes angerechnet.

Der Bauleiter bzw. Projektsteuerer hat entsprechend der Leistungsphase 8 der HOAI neben der Termin- und Kostenkontrolle insbesondere die Qualität des anstehenden Objektes zu überwachen. Kommt es zu mangelnder Ausführung, so kann dies zu kostenintensiven und langwierigen Bauprozessen führen.In der Veranstaltung werden u. a. Erfahrungen aus der gerichts-/privatgutachterlichen Praxis zur Vermeidung von Mängeln und Schäden vor und während der Ausführung vermittelt. Es werden Anregungen gegeben, Qualitätsstandards zu optimieren und die Qualitätskontrolle zu systematisieren. Hierzu werden den Teilnehmern Neuerungen (DIN EN-Normen, Verordnungen, Merkblätter, Richtlinien) zum jeweiligen Fachgebiet (Gewerk) erläutert und zusammenfassend Checklisten zur Qualitätskontrolle der entsprechenden Gewerke übergeben. Nach dem Motto „Vorbeugen statt Nachsorgen“ soll den Teilnehmern auf komprimierte und übersichtliche Weise ein aktuelles Fachwissen vermittelt werden, das sie in die Lage versetzt, Mängel bzw. hieraus resultierende Schäden am Objekt zu vermeiden.

Der Schwerpunkt liegt hierbei auf den technischen Anforderungen der Qualitätskontrolle.

Referent:

Dipl.-Ing. Architekt Hans J. Hoffstadt

Bausachverständige Hoffstadt & Menrath, Overath
öbuv Sachverständiger für Schäden an Gebäuden (IHK Köln)
Staatlich anerkannter Sachverständiger für Schall- und Wärmeschutz
Programm:

09.00 Uhr
Begrüßung

09.05 Uhr
Grundlagen der Qualitätskontrolle

10.35 Uhr
Kaffee- und Gesprächspause

10.50 Uhr
Beton- und Stahlbetonarbeiten

12.20 Uhr
Mittagspause mit Imbiss

13.10 Uhr
Bauwerksabdichtungen

14.40 Uhr
Kaffee- und Gesprächspause

15.00 Uhr
Mauerwerk
Maßtoleranzen

16.30 Uhr
Ende der Veranstaltung

Teilnahmegebühr:
95,- € zuzüglich Mehrwertsteuer, einschl. Unterlagen,
Mittagimbiss und Pausengetränken

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Anfahrt. Anfahrt

Zurück