Vorbeugung und Vermeidung bauphysikalischer Schäden

Termin: 07. Februar 2018
Anmeldung: bis zum 02. Februar 2018

Das Seminar ist als Fortbildungsveranstaltung ist bei der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen mit 8 Unterrichtsstunden zu 45 Minuten für Mitgleider der Architektenkammer in den Fachrichtungen Architektur und Innenarchitektur anerkannt.

Das Seminar ist von der Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen gemäß § 6 Fort-und Weiterbildungsordnung  für beratende Ingenieure (§ 2 Abs. 1 FuWO), Ingenieure (§ 2 Abs. 1 FuWO) und bauvorlageberechtigte Ingenieure (§ 2 Abs. 2 FuWO) mit 8 Unterrichtsstunden zu 45 Minuten anerkannt.

Die Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes angerechnet.

Zwei Schwerpunkte der Bauphysik sind der Schallschutz und der Wärmeschutz. Beide Schutzziele haben einen sehr großen Einfluss auf die Wohn- und Lebensqualität. Allerdings verlangen beide auch eine gute und detaillierte Planung, Berechnung und Ausführung. Immer gilt das Motto „vorbeugen ist besser als nachbessern“.

Herr Univ.-Prof. Dipl.-Ing. habil. Wolfgang M. Willems wird zunächst die Aspekte des Schallschutzes zur Vermeidung von Schäden erläutern. Schwerpunktmäßig werden die Bau- und die Raumakustik betrachtet. Hier werden neben den Anforderungen auch die Themen Außenlärm, Flanken- und Nebenwege sowie Schallfelder, Nachweis und Umsetzung vertieft.

Zum Erkennen und Vermeiden von Schwachstellen im Wärmeschutz wird Herr Dr.-Ing. Kai Schild über den Mindestwärmeschutz und den sommerlichen Wärmeschutz referieren. Dazu wird Herr Dr.-Ing. Schild besonders auf die Anforderungen, Wärmebrücken, Nachweisverfahren und Simulationen eingehen.

Referenten:
Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Wolfgang M. Willems
Technische Universität Dortmund
Inhaber des Lehrstuhls für Bauphysik und Technische Gebäudeausrüstung
Gesellschafter der IWS GmbH
Gesellschafter der ENOTherm GmbH
Staatlich anerkannter Sachverständiger für Schall- und Wärmeschutz
Priv.-Doz. Dr.-Ing. habil. Kai Schild
Technische Universität Dortmund
Akademischer Rat am Lehrstuhl für Bauphysik und Technische Gebäudeausrüstung
Gesellschafter der IWS GmbH
Gesellschafter der ENOTherm GmbH

 Programm:

09.00 Uhr
Begrüßung

09.05 Uhr
Bauakustik
Anforderungen, Außenlärm, Flanken- und Nebenwege

10.35 Uhr
Kaffee- und Gesprächspause

10.50 Uhr
Raumakustik
Anforderungen, Schallfelder und Nachweis, Umsetzung

12.20 Uhr
Mittagspause mit Imbiss

13.10 Uhr
Mindestwärmeschutz
Anforderungen, Wärmebrücken; Berechnungen

14.40 Uhr
Kaffee- und Gesprächspause

15.00 Uhr
Sommerlicher Wärmeschutz
Anforderungen, Nachweisverfahren, Simulation

16.30 Uhr
Ende der Veranstaltung

Teilnahmegebühr: 95,- € zuzüglich Mehrwertsteuer, einschl. Unterlagen, Mittagimbiss und Pausengetränken

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Anfahrt. Anfahrt

Zurück